fbpx
Bernd

Bernd

München

Mein ganzes Leben war immer schon von Bewegung, Sport und Fitness bestimmt. Ein Kind vom Land mit Natur, Freibad, Tennis, Fußball und glücklicherweise Karate. Karate bestimmte 20 Jahre lang mein Leben, dabei studierte ich Sportwissenschaft an der TU München und kam dabei mit allem was mit Sport, Fitness und Bewegung zu tun haben kann in Berührung. Überschnitten hat sich das Sportstudium dann mit einem Studium der Klassischen Archäologie. Sportarchäologie – Sport bei den Völkern der alten Welt. Ein immenser Schatz für das Verständnis über die Entstehung des Sports, die Beziehung zwischen Menschen und Wettkampf, die Entwicklung des Sports vom Götterkult, über die Vorbeitung  für den Krieg, zur verirrten Fitnessbewegung der Moderne. Auf die Wahrheit der menschlichen Bewegung bin ich dann endlich bei MovNat gestoßen, als ich es 2011 zufällig entdeckte und mich spontan en habe in Berlin einen 2-Tages-Workshop zu besuchen. Ein seelischer und beruflicher Lottogewinn. So muss der Mensch trainieren um sein trauriges Schicksal zu wenden. In einer Zeit der Dauerbeschäftigung Sitzen muss es etwas geben, was jeder kann und jeder braucht: Keine Maschinen, kein künstliches Training, sondern die Fähigkeit sich natürlich zu bewegen. MovNat macht frei, indem es uns genau das zurück gibt, was uns als Spezies so erfolgreich gemacht hat und seit 50 Jahren gänzlich abgesellt ist. Was können wir tun um gesund, leistungsfähig und gutaussehend zu werden? – MovNat!

Internet: www.movnatmuenchen.de             Kontakt: kontakt@movnatmuenchen.de

 

 

 

Astrid

Astrid

Mörfelden-Walldorf

Fünf meiner Lieblingsbeschäftigungen als Kind waren Stockkampf, freundschaftliche Raufereien, Bogenschießen, Klettern und Anpirschen durch’s Unterholz. Als ich später leistungsorientiert Skilanglauf betrieb und das Training zunehmend bestimmt wurde von Leistungsdruck und Routine verdarb mir das die Freude an der Bewegung. Ich stellte daher die Ski in die Ecke und begann stattdessen alles auszuprobieren, was mich reizte. Lernte jeweils mehrere Jahre Taekwondo, Wing Chun und Softball, unterrichtete als Group Fitness Trainer in verschiedenen Studios und probierte immer wieder auch andere, mir neue Disziplinen. So kam ich zu Calisthenics, Budokon, Yoga sowie letztlich MovNat und Parkour. Besonders inspiriert hat mich hierbei die Idee hinter MovNat, die mir die Augen öffnete für eine Welt voller Möglichkeiten. Hier kommt endlich alles zusammen! Elemente anderer Sportarten finden sich wieder in natürlichen, komplexen Bewegungen; alles was Du übst ist anwendbar und die Interaktion mit verschiedenen Umweltbedingungen, Witterungseinflüssen und Oberflächen fordert Dich immer wieder neu. Falls Dich Dein momentanes Training noch nicht 100% glücklich macht, give this a try! + + +

Internet: www.monkeyfit.de Kontakt: info@monkeyfit.de

 

 

 

 

Andres

Andres

München

Seit 9 Jahren lebe ich, mit kolumbianischen Wurzeln (Bogotá) in der schönen Stadt München.

Im Laufe der Zeit wurde ich mir darüber im Klaren, das Bewegung Gesundheit bedeutet. Folglich habe ich meine Zeit und Energie immer mehr darauf verwendet zu verstehen wie mein Körper funktioniert und wozu er fähig ist.

Obwohl von Haus aus VWLer galt mein Hauptinteresse schon immer der Bewegung. Ich begann mit Tae-Kwon-Do, dann Capoeira und schließlich Krav-Maga und Kendo. Ich habe geklettert, bin gerannt, bin geschwommen und während der letzten 3 Jahre habe ich mich ganz dem „Natural Movement“ gewidmet.

Am meisten haben mich der praktische Einsatz und die Effizienz angesprochen. Durch MovNat habe ich einen nachhaltigen Effekt auf Körper und Geist sowie eine enge Verbindung zur Natur verspürt. Dadurch lernte ich auch andere Praktiken und Philosophien kennen wie Ido Portal, Wim Hof und Katy Bowman.

Mir scheint, dass die natürliche Bewegung langsam die klassische Fitness ablöst und endlich ihren wohlverdienten Platz als Lebensstil finden wird. Ich freue mich, dass ich diese Reise angetreten habe und ich bin glücklich, ein Teil dieses Wandels zu sein.

Internet: www.movnatmuenchen.de             Kontakt: kontakt@movnatmuenchen.de

 

 

 

Jana

Jana

Berlin

Als Psychologin und Psychotherapeutin bin ich von dem Zusammenspiel von Körper und Seele überzeugt. Menschliche Bewegung ist multidimensional. Sie dient der Funktionalität, aber auch der Regulation von Emotionen und dem individuellen Selbstausdruck. In der Bewegung können wir uns selbst auf einer basalen Ebene spüren und erleben. Wir können unserem natürlichen Spieltrieb nachgehen, ein Ventil für Anspannung und Stress finden oder spielerisch miteinander interagieren. All diese Ebenen von Bewegung lassen sich nach meinem Verständnis im MovNat-Prinzip erfahren. MovNat führt uns wieder heran an unser natürliches Verhältnis zu Bewegung, unserem Körper und unseren physischen Fähigkeiten. In der Auseinandersetzung mit unserer körperlichen Kraft können wir uns selbstwirksam fühlen und eine Sicherheit gewinnen, die sich auf andere Lebensbereiche übertragen kann.

Über eine lebenslange Liebe zur Bewegung und eine ausgeprägte Verbundenheit zur Natur bin ich schließlich zu MovNat gelangt. Ich freue mich, in MovNat einen systematischen Ansatz gefunden zu haben, mich und andere Menschen wieder in Kontakt mit der natürlichen Bewegungsfähigkeit und -freude zu bringen.
In meiner Arbeit verbinde ich die physische Bewegung mit dem Potential der emotionalen Selbsterfahrung.

Internet: http://www.psychodynamischepraxis.de

Kontakt: info@psychodynamischepraxis.de

 


 

 

 

Mark

Mark

München/Gauting

Vom Philosophie und Psychologie Studium kam ich über Meditation zum Yoga. Schnell war ich begeistert von den Wirkungen der Yogapraxis und so folgte bald die Yogalehrer Ausbildung. Beim Sportklettern – meinem liebsten „Hobby“ hörte ich vom Pilates Training und probierte es gleich aus. Ebenfalls begeistert von dieser Methode ließ ich mich auch im Pilates Ausbilden. Einer spontanen Intuition folgend begann ich 2008 mit einer Ausbildung zum Masseur und fand darin, neben dem Unterrichten, den zweiten Teil meiner „Berufung“. Verschiedene Fortbildungen folgten der klassischen Massage. Besonders wichtig war die Ausbildung in „Strukturelle Integration“ nach Ida Rolf. Das nach ihr benannte Rolfing ist die erste und verbreitetste Methode der Faszien Behandlung. Das Thema Faszien wird seit kurzem (wieder)entdeckt und spielt eine so wichtige Rolle im Bereich Bewegung und Gesundheit, dass die Bereich den Schwerpunkt meiner Arbeit bildet – in Behandlung und Bewegung. In meinem 2012 gegründeten Yoga und Massage Zentrum Gauting Unterrichte ich (natürlich) Movnat, Yoga, sowie Pilates und gebe Entspannungs-, Sport- und Faszien Massagen. MovNat ist so besonders, weil darin alles wichtige zusammen kommt was ich bisher über Bewegung gelernt habe. Es vereinigt alle wertvollen Elemente von Yoga, Pilates, Faszien, Natur, Gesundheit und Fitness, sowie – ganz wichtig – Spiel und Spaß!

Internet: www.movnatmuenchen.de  www.marknegyesi.de 

 

 

 

 

Tim (wild-horse)

Tim (wild-horse)

Worms am Rhein

Die Frage nach unserer Herkunft, unserem jetzigen Potential und wohin uns unsere menschliche Reise führt war schon immer zentral in meinem Leben. Was haben wir mit auf den Weg bekommen, und wie können wir es in die Hand nehmen und transformieren zu etwas, was uns als Menschen in unsere höchste Möglichkeit bringt? Als bildender Künstler drehten sich meine Objekte und Bilder 20 Jahre lang um diese Frage. 

Auf diesem Weg stellte sich immer dringender die Frage in Bezug auf Lebensstil, Ernährung und Bewegung. Wie können wir in dieser Moderne auf allen Ebenen gesund sein? Auf einer 7-monatigen Asienreise 2010 fing ich an mich auf eine möglichst natürliche Ernährung zu besinnen und mich auch wieder richtig viel zu bewegen. Ich stellte mir vor was ein Steinzeitmensch für ein Bewegungspotential gehabt haben musste, kletterte auf Bäume, übte verschiedene Techniken um Hindernisse zu überwinden und kroch zügig auf allen Vieren durchs Unterholz. Ich rannte, balancierte und sprang. Die Leidenschaft mich frei zu bewegen wuchs und wuchs. Ich war damals schon 38 und hatte meine Mobilität 15 Jahre lang sehr vernachlässigt. Bald lief ich zwei Jahre hinter einander den Strongmanrun und landete bei den ersten 5 Prozent, dabei hat mir mein vielfältiges und unspezifisches Training sehr geholfen. Als mir ein Magazin mit einem mehrseitigen Bericht über MovNat in die Hände fiel wusste ich `Das ist es!´, das ganze Konzept des Lebens und der Bewegung, die Effizienz, das Potential.

Es ist 2018, ich bin 46 Jahre alt und fit wie noch nie. Im Mai habe ich mich zum MCT Level 2 ausbilden lassen und liebe es. Natur, Bewegung und Ernährung sind mein Heilungsweg geworden, das gebe ich gerne weiter.

Get outside and move to your roots!

Internet: https://www.moveroot.de/                         Kontakt: wild-horse@gmx.net

 

 

Marbod

Marbod

München

Bereits als Kind habe ich mich gerne in verschiedenen Sportarten ausprobiert und viel draußen bewegt. Seit dem gab es einige sportliche Stationen wie z.B. Yoshukai Karate, Mountainbiken oder auch Triathlon. Von den Bergen fühle ich mich ständig magisch angezogen und probiere mich gerne immer wieder in neuen Möglichkeiten mich dort zu bewegen. Bei allen sportlichen Ansätzen habe ich mich immer als Generalist gefühlt und wollte mich nie auf einen bestimmten Bereich voll und ganz fixieren. Mich haben immer die Vielfalt und viele Facetten in den unterschiedlichen Richtungen gereizt.

Genau diese Herangehensweise des MovNat hatte mich sofort gepackt und lässt mich seither auch nicht mehr los.

Der Ansatz „Trainiere das Ganze, nicht einzelne Teile“ ist hierbei für mich zum Leitsatz geworden. In meinen Augen kann nur so der Körper gesehen und ganzheitlich fähig gehalten werden.

Internet: www.movnatmuenchen.de

 

 

 

 

 

 

 

Matthias Buhl

Matthias Buhl

Hannover

Freude und Leichtigkeit an der Bewegung – das ist, was MovNat uns vermittelt.

Nach jahrelangem Leistungssport im Sprint und Hürdenlauf fühlte ich mich immer mehr hingezogen zu spielerischen und achtsamen Bewegungen; Bewegungen die mentale und körperliche Herausforderungen und Abwechslung zum Alltag bieten.

Freeride Ski fahren, Bouldern, Slacklinen, da läuft nicht immer alles glatt, erst gab eine Bandscheibe nach, später waren die Schulter ausgekugelt und das Kreuzband gerissen. Über die Rehabilitation davon kam ich mit MovNat in Berührung.

An MovNat fasziniert mich, dass es bei ganz elementaren Bewegungen anfängt. Diese Grundlagen zu meistern unterstützt Regeneration wie Leistungssteigerung auf allen Könnensstufen gleichermaßen. Die natürliche Bewegung bildet die (Re-) Evolution des Fitnesstrainings. Dies bereichert uns alle um ein ganz neues Bewegungs- und Körpergefühl. 

Nicht nur in meinem eigenen Verständnis, sondern auch beim Vermitteln von Natural Movement helfen mir meine beruflichen Ausbildungen als Coach und Trainer, im Neurolinguistischen Programmieren (NLP) sowie als Fitnesstrainer.

Nützlich sein und Spaß machen – das bringt MovNat und das binde ich in mein Training ein.

Internet: www.gymnasion-training.com; Kontakt: matthias@gymnasion-training.com

 

Wiktor Baranowski

Wiktor Baranowski

Köln

Fitness und Gesundheit sind seit jeher zwei zentrale Werte in meinem Leben. Fitness bedeutet für mich aber mehr als die Maximierung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Zumal sich diese nur schwer über längere Zeiträume aufrecht erhalten und noch viel seltener mit einer dauerhaften Gesundheit vereinen lässt. Unter Fitness verstehe ich vielmehr die Anforderungen des Alltags mit Leichtigkeit zu meistern. Dazu gehört für mich auch den Körper möglichst vielseitig belasten zu können. Nicht intensiv, nicht extensiv, sondern möglichst variantenreich und vor allem mit Sinn und Verstand.
Das MoveNat System gefällt mir deshalb so gut, weil es eben diese Sinnhaftigkeit und Funktion von Bewegungen in den Mittelpunkt stellt. Die Functional-Training-Revolution hat vor 1-2 Jahrzehnten die Menschen von den großen Kraftmaschinen hin zu funktionellen Bewegungsmustern geführt. MoveNat setzt genau da an und geht noch weiter. Bewegung ist bei dieser natürlichen Trainingsform immer zielgerichtet. Statt Klimmzüge macht man Climb-Ups an Wänden oder Pop-Ups an Baumstämmen oder Balken. Jede Wiederholung ist anders, weil die Umgebung anders ist. Genau dieser Gedanke der Anpassungsfähigkeit von Bewegungen hat mir zuvor in der Fitnesswelt gefehlt. Für mich besteht ein wertvolles Training darin, ein Krafttraining mit natürlichen Bewegungen zu kombinieren, während gleichermaßen die Explosivität, Reflexe und Koordination geschult werden.
Das MoveNat-System vereint all das und stellt deshalb eine wertvolle Bereicherung unserer bisherigen Trainingselemente dar. In unserem Kölner Personal Training Studio arbeite ich mit meinem Personal Trainer Team voller Hingabe daran, dieses ganzheitliche Verständnis von Fitness und Gesundheit umzusetzen und an unsere Trainees weiter zu geben.

 

 

Silvio Minakawa

Silvio Minakawa

Frankfurt am Main

MovNat ergänzt und bereichert meine Einstellung zu körperlicher Aktivität wie kein anderes System und gibt mir das Gefühl, „angekommen“ zu sein.
Seit meiner Kindheit war ich dem systematischen, reglementierten und wenig freudvollen Leistungssport verfallen: stumpfes Training für Wettkämpfe im Schwimmen und später Triathlon; selbst das folgende Sportstudium (mit Hauptinteresse Leistungsdiagnostik) brachten minimal Abwechslung.
Die kritische Auseinandersetzung mit der Fitnessindustrie und Leistungssport führten zwangsläufig zu einem rituellen „Abschluss-Ironman“  und ließen mich MovNat entdecken. Das System versteht es, menschliche Bewegung zu strukturieren, lehr-und lernbar zu machen um sie später wieder neu zu kombinieren. Ich sehe in dieser Methode eine Ergänzung zu Fundament für jegliche Sportarten und habe auf diese Weise ins Parkour, Callisthenics, Capoeira, Bouldern, Yoga und Kettlebelltraining gefunden.
Diese Begeisterung teile ich seit 2017 mit meiner Gruppe in diversen Grünanlagen Frankfurts. In zwangloser Atmosphäre vereinen wir hier vielseitigen Technikerwerb mit Konditionstraining. Mein Ziel ist es, den Teilnehmer ihre eigenen Fähigkeiten erfahrbar zu machen und sie, selbst angetrieben, moderat auszubauen. Gepaart mit kindlichen Bewegungsfreuden und der Bereitschaft für neue Erfahrungen erreichen wir einen körperlich aktiven, erfüllten Lebensstil fernab dem Hochglanz-Fitness-Mainstream.

Webiste: www.Primal-Movement.de folgt!

 

 

 

Jonathan Kreutz

Jonathan Kreutz

Bewegung – meine Begeisterung, meine Leidenschaft, eine Genese. Schon als Kind folgte ich dieser, meiner Faszination und wurde zunächst fündig in unserem ortsansässigen Ju Jutsu Verein. Dort konnte ich meine Leidenschaft für den Sport ausleben, was bald mit dem 1. Dan (Schwarzgurt) belohnt wurde. Seit nunmehr zehn Jahren bin ich zusätzlich als Trainer tätig. Der Wunsch, mich vielseitiger bewegen zu können, ließ mich über den Tellerrand schauen. Neben Ju Jutsu durfte ich Erfahrungen in Krav Maga, Kickboxen und Capoeira sammeln.

Meine mehrjährige Erfahrung als zertifizierter Fitnesstrainer hat mir gezeigt, dass ich gerade Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, dem Schlingentrainer oder gezielte und gut angeleitete Einheiten mit der Kettlebell einem isolierten Maschinentraining vorziehe. Mir fiel auf, dass viele Menschen nur für eine Optik trainieren, der jedwede natürliche Funktion fehlt oder nur in kleinen Bereichen ausgebildet ist. Glücklicherweise kam ich 2017 über einen Freund zu MovNat, womit ich das gefunden habe, was für mich eine perfekte Basis und Ergänzung zu meinem normalen Training, aber noch viel mehr, für mein Leben außerhalb des Sports bedeutet. Es ist universell einsetzbar, der Übertrag auf den Alltag ist immens und man profitiert weit über das normale Training hinaus. MovNat integriere ich in das Training meiner Klienten, um wortwörtlich mehr begeisterte Bewegung auch in ihren Alltag zu bringen.

Internet: www.Primal-Movement.de Kontakt: Kreutz.Jonathan@gmx.de

 

 

 

Moritz Schmejkal

Moritz Schmejkal

„Die Natur ist die beste Apotheke.“ – Sebastian Kneip

Bewegung war schon immer ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Während es in meiner Kindheit mit Tennis und Schwimmen begann, wurde ich nach einem Bandscheibenvorfall im frühen Jugendalter ins Fitnesstudio „gezwungen“. Dort blieb ich auch erst einmal die folgenden Jahre, um mich wie so viele junge Männer von äußerlichen Zielen und dem Ego getrieben einem optischen Idealbild anzunähern. Bis ich erkannte, dass zwischen einem optisch fitten und einem tatsächlich fitten Körper oft ein großer Unterschied besteht, vergingen nochmal einige weitere Jahre. Plötzlich war nicht mehr meine Optik das Ziel, sondern die Optik war das Resultat eines gesunden Umgangs mit meinem Körper. Diese Erkenntnis kam mit meiner kleinen Tochter, die ohne Mühe, spielerisch & gedankenlos in den Squat geht, krabbelt, springt, klettert & balanciert. Sie ist es auch, die mich von Tag zu Tag motiviert, die beste Version von mir selbst zu sein, da ich der festen Überzeugung bin, dass die beste Erziehung die ist, die wir unseren Kindern vorleben. Mein persönlicher Bewegungsansatz wurde immer generalistischer und ich schloss mich der von Ido Portal ins Leben gerufenen Movement-Kultur an. Als ich kurze Zeit später auf Movnat stoß, spürte ich sofort eine Tiefe Verbundenheit und begann mich theoretisch und praktisch mit dem System auseinanderzusetzen. Die anfängliche Begeisterung ist bist heute nicht gewichen. Die Natur ist mein zweites Zuhause geworden & mein Körper ist gesund wie nie. Eisbaden, tägliches Fasten, Meditieren, Yoga & Klettern sind die neuen Grundpfeiler meines Alltags geworden. Wenn ich mich bewegen möchte, gehe ich nicht mehr ins Fitnessstudio, sondern in die Natur. Ich habe meine Lebensaufgabe darin gefunden, meine Erfahrungen und mein angesammeltes Wissen mit anderen Menschen teilen zu wollen. Ich möchte andere Menschen auf ihrem ganz persönlichen Weg zu einem gesünderen und natürlicherem Selbst unterstützen und sie auf dieser Reise mit offenem Herzen und viel Freude begleiten.

m.schmejkal@gmx.de

 

 

Paul

Paul

Ich habe vieles ausprobiert. Badminton in der Kindheit, Kanufahren in der Jugend, WingTsun während Ausbildung und Studium und damit die Erfahrung wozu der Mensch körperlich und mental in der Lage ist. Danach mit Beginn des Arbeitslebens kamen klassisches Fitnesstraining und etwas Klettern und Bouldern. Mit Beginn der Functional Fitness-Welle begann ich mit Kettlebell- und Slingtraining.
Aber schlussendlich waren es für mich einseitige und „tote“ Bewegungen. Ich wollte mehr Leichtigkeit und Spiel und nicht mehr zum Training müssen. Und ich wollte raus. Ich wollte eine Beweglichkeit und Effizienz lernen, die mich in der Natur weiterbringt. In der Zeit sah ich das erste Mal das MovNat-Video „The workout the world forgot“ und ein Funke war in mir entzündet! Zu dieser Pionierzeit war MovNat für mich aber noch unerreichbar, die Idee ließ mich jedoch nicht mehr los.
Kurse im Bereich der Wildnispädagogik und auch eine einjährige Ausbildung in Gewaltfreier Kommunikation untermauerten den Wunsch nach einem ganzheitlichen Ansatz des Lernens und Lebens. Es sollte alles einander beeinflussen und nicht voneinander isoliert stattfinden. Irgendwann passte einfach alles zusammen. Der Besuch des ersten MovNat-Workshops von Bernd Reicheneder in Berlin brachte die endgültige Klarheit mich zum MovNat Certified Trainer und auch zum Fitnesstrainer zertifizieren zu lassen.
Für mich stehen seitdem lebendige, ganzheitliche und effiziente Bewegung, Natur, Spaß, Gemeinsamkeit und Achtsamkeit gegenüber meiner Umwelt und meinem Körper im Vordergrund.
In meinen Kursen bei BUTEN | bewegt gebe ich nun den Funken in der Lüneburger Heide weiter.

Internet: www.butenbewegt.de
Kontakt: info@butenbewegt.de
Facebook: facebook.com/butenbewegt
Instagram: instagram.com/butenbewegt

 

 

 

Nils

Nils

Als Physiotherapeut arbeite ich täglich mit Menschen zusammen die unter den Folgen unseres modernen gesellschaftlichen Lebens leiden. Rückenprobleme, Schulterschmerzen, Kieferknacken, all das sind Symptome eines Lebensstils der entfernt vom eigenen Körper und entfernt von der Natur stattfindet.  Wie wenig die meisten Menschen tatsächlich über qualitative und gesunde Bewegung wissen ist für mich immer wieder erschreckend, wenn ich anfange die Grundlagen natürlicher Bewegung zu erklären. 

Vor einigen Jahren litt ich selbst noch unter immer wiederkehrenden Schmerzen in Rücken und Knie und wurde dadurch in meinem Training gehemmt. Durch den Movement Gedanken und ein ganzheitliches Training auf Basis unser natürlichen Bewegungsmuster, habe ich körperlich ein neues, schmerzfreies Zuhause gefunden. 

Es ist mir ein großes Bedürfnis geworden dieses Wissen weiterzugeben. Ich glaube sehr an die Macht von Bildung und Wissen und der Natural Movement Gedanke hat die Kraft Einzelpersonen aber auch größere Teile der Gesellschaft wieder in Kontakt mit der Natur und so auch in Kontakt mit sich selbst zu bringen. 

Für tägliches Training rund um Berlin Kreuzberg oder auch detailliertere Schmerz- und Problemanalysen, gerne eine Email an n-reiter@hotmail.de schreiben.

 

Jonas

Jonas

Ich hatte das Glück, als Kind viel draußen herumtoben zu können. Nach ein paar Jahren Aikido landete ich beim Volleyball, welches viele Jahre meine sportliche Hauptbetätigung blieb.
Das Studium der Sportwissenschaften an der Universität Heidelberg ermöglichte es mir, diverse Sportarten auszuprobieren und fügte die theoretische und wissenschaftliche Basis hinzu.  Während der Semesterferien arbeitete ich als Surflehrer in Frankreich. Wochenlang praktisch draußen leben und jeden Tag am und im Meer zu verbringen, danach war es oft hart, sich wieder in den Alltag einer Stadt einzuleben.
Nach dem Studium landete ich schließlich im Fitness-Bereich. Schnell merkte ich, dass ich mit klassischem Gerätetraining relativ wenig anfangen konnte. Auf der Suche nach Übungen mit dem eigenen Körpergewicht stolperte ich über einen Artikel von Erwan Le Corre. Ich war fasziniert und suchte mehr Informationen über MovNat. Zeitgleich begann ich mich mit Füßen, Schuhen und Barfusslaufen zu beschäftigen, MovNat vereinte all dies und ich entschied mich Anfang 2015 einen Workshop zu besuchen, der mir buchstäblich die Augen öffnete.

Das bewusste Auseinandersetzen mit dem eigenen Körper und der Umgebung ist etwas, das leider einen viel zu geringen Stellenwert in der Gesellschaft einnimmt. Deshalb geht es mir immer darum, Wissen zu vermitteln und die Selbstwahrnehmung zu schulen.
An erster Stelle steht jedoch der Spaß an der Bewegung, denn nur dann bewegt man sich gerne. MovNat ist perfekt, diese Freude an der Bewegung zu wecken und gleichzeitig den eigenen Körper besser kennenzulernen.
Leben ist Bewegung!

Level  2, Philippsburg/ Bad Schönborn
Interrnet: www.generationathletic.com
Kontakt: workout@generationathletic.com/ airdragon@gmx.de

Workshops und Zertifizierungen

10% Rabatt Code: bernd_movnat

MovNat Workshop und Level 1/2 Zert in München vom 20.-24. September 2019

MovNat Workshop und Level 1/2 Zert in Athen vom 11.-15. Oktober 2019

MovNat Workshop und Level 1/2 Zert in Israel vom 08.-12. November 2019

MovNat Combatives in Wien 05. + 06. Oktober 2019

MovNat Retreat auf Mallorca vom 26.10. - 02.11.2019

MovNat Workshop und Level 1/2 Zert in Antwerpen vom 29.11.-03.12.2019